Digitale Veranstaltung „Wasserstoff – Nachhaltige Antriebstechnologie für Nutzfahrzeuge“

 

Digitale Veranstaltung „Wasserstoff – Nachhaltige Antriebstechnologie für Nutzfahrzeuge“ am 22. März 2021

Wasserstoff gilt als wichtiger Baustein für die globale und lokale Energiewende. Neben vielen anderen Einsatzmöglichkeiten wird Wasserstoff auch im Mobilitätssektor ein wesentlicher Energieträger der Zukunft sein. Hierbei sind insbesondere Nutzfahrzeuge wie bspw. Lastkraftwagen, Kleintransporter, Abfallsammel- und Kehrfahrzeuge oder Busse als mögliche Einsatzfelder zu nennen.

Von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Einführung und Verbreitung der Wasserstoff-Technologie im Bereich Verkehr ist die Schaffung einer H2-Infrastruktur (inkl. Tankstellen) sowie die Verfügbarkeit von H2-Nutzfahrzeugen.

Vor diesem Hintergrund bieten das Landratsamt Rosenheim und die Energiezukunft Rosenheim eine digitale Veranstaltung mit dem Titel „Wasserstoff – Nachhaltige Antriebstechnologie für Nutzfahrzeuge“ am 22. März 2021 an.

Zunächst soll nach einer Gegenüberstellung von alternativen Treibstoffen aus Sicht der Transportwirtschaft vorgestellt werden, welche Projekte hinsichtlich Wasserstofflogistik und grüner Wasserstoffproduktion im Landkreis Rosenheim bzw. in naher Umgebung geplant sind, und wie Besitzer von H2-Nutzfahrzeugen davon profitieren können.

Im Anschluss geben drei Hersteller von H2-Nutzfahrzeugen einen Überblick zum aktuellen Stand der Fahrzeugtechnik.

Eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Investitionen in die Wasserstoff-Technologie sind auch bestehende Fördermöglichkeiten, welche Herr Prof. Bücker von der Technischen Hochschule Rosenheim in seinem Vortrag aufzeigen wird. Apropos Technische Hochschule: Der Campus Burghausen treibt das Thema Wasserstoff durch praxisnahe Wasserstoffforschung voran! Einen kurzen Überblick darüber gibt Ihnen Herr Prof. Keil.

Last but not least: Nutzen Sie in der abschließenden Diskussionsrunde die Möglichkeit, gezielte Fragen an die Referenten zu stellen und sich auch mit anderen Teilnehmern zu vernetzen.


Agenda zur Veranstaltung

13:30 UhrGrußwort
(Landrat Otto Lederer, Landkreis Rosenheim)
13:40 UhrAlternative Treibstoffe aus Sicht der Transportwirtschaft &
Planung H2-Tankstelle in Raubling
(Georg Dettendorfer, Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG)
14:00 UhrGrüne Wasserstoffproduktion in Langkampfen
(Andreas Burger, TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG)
14:20 UhrH2-Nutzfahrzeuge – Stand der Technik (jeweils 20 min.)
– Paul Nutzfahrzeuge GmbH, Walter Pötzinger                      
– MAN Truck & Bus SE, Markus Graf                                  
– FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG, Markus Engbert
15:20 UhrKaffeepause
15:30 UhrFörderung von grüner Wasserstofftechnologie
(Prof. Dominikus Bücker, Technische Hochschule Rosenheim)
15:45 UhrZukunftsperspektiven für die praxisnahe Wasserstoffforschung am Campus Burghausen
(Prof. Philipp Keil, Technische Hochschule Rosenheim)
16:00 UhrGemeinsame Diskussionsrunde
ca. 16:30 UhrEnde der Veranstaltung



Für die Teilnahme an der kostenlosen Online-Veranstaltung ist eine Registrierung erforderlichZur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Datenschutzhinweis:
Ihre für die Anmeldung zur Veranstaltung „Wasserstoff – Nachhaltige Antriebstechnologie für Nutzfahrzeuge“ erhobenen Daten werden von der TH Rosenheim ausschließlich zum Zweck der Veranstaltungsorganisation entsprechend den geltenden Datenschutzbestimmungen verwendet. Die Hochschule verwendet dafür das System „webex“ der Firma Cisco im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Hinweise zum Datenschutz finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.th-rosenheim.de/datenschutz/  sowie bei der Firma Cisco Systems GmbH.

Technischer Hinweis für eine Teilnahme an der Veranstaltung per Tablet/Smartphone mit Android- oder iPadOS/iOS-Betriebssystem:
Falls Sie bisher noch nicht mit Webex Meetings oder Webex Events gearbeitet haben, installieren Sie bitte schon vor der Teilnahme am Web-Seminar die Cisco Webex Meetings-App aus dem Google Play Store bzw. dem Apple Appstore. Anschließend können Sie den in der Einladung angegebenen Link mit der App öffnen.