Programm zum Rosenheimer Klimafrühling 2021

Vom 15. – 17. April 2021 findet der Rosenheimer Klimafrühling 2021 als digitaler Kongress statt.

Das vollständige Programmheft können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.
Darin finden Sie u. a. den Zeitplan zum Kongress, Detailinformationen zu den Vorträgen und Referenten/-innen, die Unternehmen und Organisationen in der Ausstellung sowie technische Hinweise.

Donnerstag, 15.04.2021 – Auftakt

19:30 UhrEröffnung und Grußwort
Prof. Heinrich Köster, Präsident der Technischen Hochschule Rosenheim
19:40 UhrWiderspricht unser Lebensstil dem Völkerrecht? – Wie die Sonne mehr Frieden bringen kann
Prof. Dr. Hartmut Graßl, Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg
20:55 UhrAbschluss und Ausblick auf Freitag und Samstag

Freitag, 16.04.2021 – virtueller Klimamessetag

ab 9:00 – 18:00 Uhr> Unternehmen und Organisationen präsentieren sich in der virtuellen Ausstellung
> Beratungsangebote und Gelegenheit zum Austausch im Networking-Bereich
> Informationen zu Förderprogrammen (Expertinnen und Experten erklären in ihren Vorträgen nationale sowie europäische Förderprogramme und beantworten im Anschluss Ihre Fragen.)
> verschiedenes Infomaterial (u. a. Videos, Broschüren, Studien und Fachartikel) rund um Energiewende und Klimaschutz

Zeitplan:

9:00 Uhr Fördermöglichkeiten für Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen in Kommunen
Dipl.-Ing. Björn Freitag, Institut für nachhaltige Energieversorgung
10:00 UhrNeue „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) – Nichtwohngebäude
Dipl.-Ing. Barbara Wittmann-Ginzel, Architektin und Energieberaterin, GIH-Bayern e. V. — Vortrag entfällt ersatzlos—
10:30 UhrUnternehmenspräsentation
11:00 UhrFördermöglichkeiten zu grenzüberschreitenden Klimaprojekten-Bayern/Tirol
Mag. Esther Jennings, Juristin und Geschäftsführerin der Euregio Inntal
14:00 UhrFördermöglichkeiten für Energieeffizienzmaßnahmen und nachhaltige Energieversorgung in Unternehmen
Prof. Dr.-Ing. Dominikus Bücker, Technische Hochschule Rosenheim / Institut für nachhaltige Energieversorgung
15:00 UhrDie neue Förderlandschaft im Wohnungsbau
Dipl.-Ing. Barbara Wittmann-Ginzel, Architektin und Energieberaterin, GIH-Bayern e. V. — Vortrag entfällt ersatzlos —
16:00 UhrUnternehmenspräsentation

Samstag, 17.04.2021 – nachhaltig in die Zukunft

9:00 UhrEröffnung und Begrüßung
9:05 UhrInterview mit dem Schirmherrn Thorsten Glauber,
Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz
9:15 UhrRessourcenleicht leben und wirtschaften
Katrin Bienge, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
9:55 UhrÜberblick und technische Hinweise zu den Themenforen

Themenforen:

EnergieLebensstilUnternehmen
10:00 UhrWir machen Energiewende
Raimund Kamm, Landesvertretung Bayern des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V.
Nachhaltiger Lebensstil – Mach’s doch einfach!
Dr. Julia Kaeß, Deutscher Alpenverein e.V.
Gemeinwohl-Ökonomie. Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft
Albert Bernstetter, Regionalkoordinator/Berater Gemeinwohl-Ökonomie, Altlandkreis Wasserburg
10:35 UhrAuf der Suche nach dem Geschäftsmodell für die Energiewende
Andreas Engl, Erzeugergemeinschaft für Energie in Bayern eG
Umwelt- und sozialverträgliche Landwirtschaft – was können wir dafür tun?
Gertraud Angerpointner, Bio-Bäuerin und Gastwirtin
Das CO2-neutrale Unternehmen
Prof. Dr.-Ing. Dominikus Bücker, Technische Hochschule Rosenheim / Institut für nachhaltige Energieversorgung
11:10 UhrSonnenenergienutzung im Eigenheim
Franz Lichtner, Solarverband Bayern e.V.
Strom erzeugen mit Balkonmodulen
Jörg Sutter, DGS Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.
Nachhaltige Geldanlagen
Susanne Hasenhüttl,
Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
PV und E-Mobilität sinnvoll kombinieren im Unternehmen
Hans Urban, Ing.-Büro Hans Urban – Fachberatung Erneuerbare Energie & E-Mobilität
11:45 UhrDer Klimawandel – die größte Chance der Menschheit
Fritz Lietsch, Forum Nachhaltig Wirtschaften
12:25 UhrDanksagung und Verabschiedung

Für die Teilnahme an der kostenfreien Veranstaltung ist eine Registrierung erforderlich. Hier geht’s zur Anmeldung…
Sollten Sie technische Probleme bei der Anmeldung haben, können Sie uns gerne über info@ezro.de kontaktieren.

Alle Interessierten – ob beruflich oder privat – sind herzlich eingeladen.

Zurück zur Hauptseite…

„Die Warming Stripes vor der Kulisse der Rosenheimer Hausberge“ – Jeder Streifen bildet die globale Durchschnittstemperatur pro Jahr von 1850 – 2017 ab. Die Farbskala zeigt den weltweiten Temperaturanstieg um 1,35 ° C. Erstellt von Ed Hawkins, britischer Klimaforscher und Professor an der Universität Reading , Quelle: http://www.climate-lab-book.ac.uk/2018/warming-stripes/